Dedizierte Server zu Discounterpreisen

Für Server egal welcher Art gibt es mittlerweile hunderte von Anbietern. Günstige V-Server auf OpenVZ oder KVM Basis. Doch sobald ein Projekt größer wird, reichen Virtuelle Server meist nicht mehr aus. Der einst günstige Server, kann zwar mit einem Upgrade versehen, doch dies kann schnell teuer werden. Oftmals lohnt sich das Vergleichen zwischen virtuellen und dedizierten Server.

Dedizierte Server, der eigene Server mit absoluter Kontrolle, über Soft- und Hardware sind aber meist nicht billig. Oder doch? Natürlich kommt es immer auf die benötigte Leistung an. Weit verbreitet ist die Aussage: „Einen guten dedizierten Server gibt es nicht unter 50€ im Monat.“ Dies stimmt allerdings nur wenn man die aktuellste Hardware benötigt, dies ist aber nicht immer sinnvoll, bzw. kann der Unterschied zwischen einer CPU mit 3,8Ghz und 4,0Ghz schnell mal 20€ am Preis einsparen. Die meisten Anbieter, versuchen natürlich immer die aktuellste Hardware zu verkaufen. Immerhin war diese für den Anbieter auch mit Kosten verbunden, welche gedeckt werden müssen.

Die Frage die sich in diesem Zusammenhang stellt, was passiert mit älteren Servermodellen? Diese werden doch nicht entsorgt oder? Diese Frage kann allgemein mit nein beantwortet werden, allerdings lohnen sich wirklich alte Modelle kaum. Denn einen Server mit einem uralten Prozessor so zu verkaufen, dass der Hoster dabei noch Gewinn macht ist schwer. Also ja es gibt Servermodelle mit ältere Hardware aber nicht mit veralteter Hardware.

Welche Hoster haben günstige Dedizierte Server?

Es gibt bestimmt eine ganze Menge an Anbietern, die günstige dedizierte Server anbieten. Nachfolgend möchte ich drei große Hoster nennen bei denen man für kleines Geld einen eigenen Server bekommt.

Hetzner

Hierzu kann ich nur sagen das meine Erfahrung mit Hetzner schon sehr lange her ist. Damals hatte Hetzner noch keinen DOS Schutz und Angriffe führten zu einem nullrouting des Servers. Mittlerweile bietet Hetzner DOS Schutz an. Auf der Serverbörse von Hetzner gibt es dedizierte Server schon ab 23€. Das tolle dran die Server werden nach einer gewissen Zeit immer billiger. Bis Sie ihren Mindestpreis erreicht haben. Bei Hetzner gibt es keine Setupgebühr.

Hetzner Serverbörse

Servdiscount

Für alle die es noch günstiger wollen. Servdiscount ein Unternehmen der MyLoc Gruppe bietet dedizierte Server schon ab 9,99€ im Monat an. Derzeit arbeite ich an einem langzeit Review über Servdiscout. Dieses könnt Ihr in knapp einem Monat hier im Blog und auf meinem YouTube Kanal finden. Auch Servdiscount bietet einen DOS Schutz für jeden Server an und auch hier gibt es keine Setupgebühr.

Zu Servern von Servdiscount

Kimsufi

Kimsufi eine Tochterfirma von OVH bietet ebenfalls günstige dedizierte Server an. Allerdings Preislich sehr komplex zu verstehen. Denn in den Preise ist keine Mehrwertsteuer enthalten. Also der günstigste Server für 7,13 € kostet mit Steuer 8,48€. Hinzu kommt für alle Server von Kimsufi eine Einrichtungsgebühr von 9,99€ ohne Steuer. Also rund 11,89 für das Setup des Servers.

Zu Kimsufi Servern

Fazit

Günstige dedizierte Server, es gibt Sie.  Beachtet jedoch einen solchen Server kann man nicht einfach upgraden. Ein Serverumzug kann sehr lästig sein, vor allem wenn er alle 4 Wochen stattfindet. Meine Empfehlung lieber etwas mehr Leistung einkaufen als sich unnötig Arbeit machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.