Google Chrome DNS Cache leeren

Es passiert bei jedem Aufruf einer Webseite, der Nutzer selbst bekommt davon wenig mit, weil es unglaublich schnell geht. Das Domain Name System mit all seinen Vor- und Nach-teilen. In diesem Artikel geht es darum den Google Chrome DNS Cache zu leeren. Aber warum passiert das? Hier die Kurzfassung: Beim Aufruf einer Webseite fragt euer Browser im Browser Cache an ob es zu der URL eine gespeicherte IP Adresse gibt. Wenn ja wird diese versucht aufzurufen. Wenn nein wird abgefragt welche IP hinter der Domain steht. Diese wird dann natürlich vom Browser gespeichert. In dem so genannten Browser DNS Cache. Betreibt man nun eine eigene Webseite und ändert die DNS Records, möchte man natürlich nicht bis zu 48h warten um auf seine Seite zugreifen zu können.

Google Chrome DNS Cache leeren

DNS Cache in Google Chrome leerenSehr einfach wenn man weiß wie, gib einfach folgenden Code in die Browserzeile von Google Chrome ein.

chrome://net-internals/#dns

Dann bist du nur noch einen Klick entfernt. Klicke auf „Clear host cache“ und der Google Chrome DNS Cache wird geleert. Zur Sicherheit schließt du nun einen Browser und öffnest diesen erneut. Alle Webseiten die nun aufrufst , werden neu aufgelöst.

Alternative/Alternativen?


Ja es gibt eine Alternative, bis vor einigen Tagen habe ich diese selbst noch genutzt. Computer herunterfahren, Router neustarten, Computer wieder starten. Doch mal ehrlich, dabei geht viel Zeit verloren, die man Sinnvoller einsetzen kann.

In der Regel hat jeder Browser seinen eigenen Cache, daher kann es funktionieren, statt mit Google Chrome eine Webseite aufzurufen, diese mit Firefox zu öffnen. Aber auch hier hat man vielleicht keine Passwörter gespeichert oder will einfach mit Google Chrome arbeiten. Außerdem kann es sein, das im Systemcache vom Betriebssystem noch ein Eintrag auf die alte IP-Adresse verweist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.